Die Lebenserinnerung von der Erste Weltkrieg im Munstertal

Seit September 1914 ist die Gegend von Münster das Theater blutiger Hinterhalte bis nach Colmar.

Die Kämpfe in Hohem Elsaß sind in der überregionalen Presse weit dargestellt und ihre Bedeutung ist für das Militär und das französische Volk groß. Nach einer deutschen allgemeinen Offensive im Februar 1915 und zwei französische Offensiven im März und Juni 1915 am Reichackerkopf und in Metzeral festigt sich die Front im Süden und im Westen von Münster.
Eine dritte Offensive von großen Ausmaß ist auf dem Lingekopf – Barrenkopf programmiert. Vom 20. Juli bis 16. Oktober 1915 werden die Anstürme der französischer Alpenjäger Bataillone pausenlos aneinanderreihen. Diese letzte Schlacht hat das Leben von 17000 Jungen in den hervorragenden Bataillonen der französischen und deutschen Armeen gekostet. Das wird beweisen, wieweit das Relief des Hochgebirges eine Rolle auf im Ergebnis des Kampfes spielt. Zwischen Oktober 1915 bis zum Waffenstillstand in 1918 wird das Tal von der Fecht einer der ruhigsten Sektoren der Front werden.

Im Jahr 1968 geht das Schlachtfeld des Lingekopf aus der Vergessenheit dank der Schaffung des Vereines “Memorial du Linge”. Dieses wird dort in 1891 ein Museum realisieren.
Andere zahlreichen Kampfgegenden sind vom Publikum unbekannt: Reichackerkopf, Braunkopf, Sillakerkopf, Altmattkopf, Hilsenfirst, Kehfeil und viele andere, deren Spuren sehr zerstreut sind. Diese Orte sind Geschichteorte geworden.
In 2008 und 2009 sind zwei historische Rund wäge realisiert worden : der Reichackerkopf und der Lingekopf. Die Geschichtsgesellschaft des Tales und der Stadt von Münster und der “Souvenir Français”, arbeiten jedes Jahr am Schutz zahlreicher Wärke und Geschichtsdokumente.

Ein Buch, das von den Kämpfe im Tal der Fecht erzählt mit unveröffentliche Fotografien und Briefe von Deutsch - Französische Soldaten wurde im Jahr 2012 von Daniel Roess publiziert: Les Hautes-Vosges 1914-1918 – Les témoins. Verlag: Vernard Giovanangeli.

 

 

 
 
 
 Museum der Alpenambulanz
68380 Mittlach
Tél. 03 89 77 68 18
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
> Mehr infos

Download die 2 Historischer Rundweg im Munstertal

Historischer Rundweg Gaschney Reichakerkopf      Historischer Rundweg Hohrodberg Linge


Horaires d'ouverture de l'office de tourisme :

Novembre & décembre et de janvier à mars : 
Lundi à vendredi : 10h - 12h et 14h - 17h
Samedi : 10h - 12h et 14h - 16h

En avril, mai, juin, septembre et octobre : 9h30 - 12h30 et 14h - 18h
Samedi : 10h - 12h et 14h - 16h

En Juillet et août : 
Lundi à vendredi : 9h - 12h30 et 13h30 - 18h30
Samedi : 9h - 12h30 et 13h30 - 18h et dimanche 9h - 13h

Plan de situation :

Office de Tourisme de la Vallée de Munster 2019 - Mentions légales - Espace Pro