Eschbach-au-Val

Blason de la commune d'Eschbach-au-Val

Einwohnerzahl : 391 (Quelle INSEE 2006)
Fläche : 484 ha

Geschichtlicher Überblick

Eschbach bedeutet warscheinlich ein Ort an einem von Eschen gesäumten Bach(die Esche). Der Name der Ortschaf erscheint zum ersten Mal 824 in einer Sckenkungsurkunde von könig Ludwig dem Frommen an die Abtei von Münster.

Das Dorf entwickelt im Laufe der Jahre stetig im Schatten der beneditiner Abtei Sankt Gregorius. Von 1287 bis 1847, gehört das Dorf der Gemeindegemeinschaft des Tals an. Allein seiner Lage, etwas abseits des Fecht Tals, hat es Eschbach-au-Val zu verdanken, dass es von den Verwüstungen des Ersten Weltkrieges verschont blieb.

Eingebettet in einer grünen Talmunde die bis zum Kahlenwasen (Kleiner Belchen) reicht, hat sich das für seine Ruhe und seine Beschaulichkeit bekannte Dorf , seine Ürsprünglichkeit und seinen Charme bewahrt und   führt aber zugleich ein reges witschaftliches Gemeindeleben.

Sehenswertes und Ausflugsziele

Traditionelle Häuser und Rathaus

Entdecken Sie neben alt ehrwürdigen Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert,das alte gegenüber mit einem Dachreiter geschmückten Rathaus, liegende Waschhaus aus dem 19. Jahrhundert .

Das alte Waschhaus

Das Waschhaus erfüllt seit je her als Treffpunkt eine wichtige Rolle für das Zusammenleben der Dorfbewohner : hier traffen sich wöchentlich die Frauen aus dem Dorf beim kochen, schruben und klopfen der Wäsche und tauschten Neuigkeiten aus oder tratschen. Kurzum, ein Ort der Gesellligkeit.

Das Dorfhüss

Oberhalb des Waschauses bietet das neu eröffnete Dorfhüss (Gemeindehaus – Festsaal) einen unvergleichlichen Rundumblick über die Bergkuppen des Münstertals.

Feiern in unverfälchter und herzlicher Atmosphäre

Versäumen Sie nicht mit Beginn der Sommerzeit das traditionelle Johannis Feuer, das urige Schützenfest der Feuerwehr und besuchen Sie die Adventsausstellung mit Ihrem garantiert hundertprozentigen einheimischen Kunsthandwerk.

Ein Paradies für Wanderlustige

Der Wanderpfad Emile Hertzog führt hinter dem Dorf Richtung Obersolberg und Erschlitt und weiter bis zum Buchwald am Fuss des Kleinen Belchen.

Office de tourisme - Vallée de Munster

1 rue du couvent
68140 MUNSTER - France

Tél. : +33 (0)3 89 77 31 80
Fax : +33 (0)3 89 77 07 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Horaires d'ouverture de l'office de tourisme :

Novembre & décembre et de janvier à mars : 
Lundi à vendredi : 10h - 12h et 14h - 17h
Samedi : 10h - 12h et 14h - 16h 

En avril, mai, juin, septembre et octobre : 9h30 - 12h30 et 14h - 18h
Samedi : 10h - 12h et 14h - 16h 

En Juillet et août : 
Lundi à vendredi : 9h - 12h30 et 13h30 - 18h30
Samedi : 9h - 12h30 et 13h30 - 18h et dimanche 9h - 13h

CARTE

Inscrivez vous à notre newsletter

Office de Tourisme 2018 de la Vallée de Munster - Mentions légales